Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Durch Ölspur in den Gegenverkehr

Sundern (ots) - Donnerstagmittag gegen 09:15 Uhr stießen in Sundern zwei Fahrzeuge frontal zusammen. Eine 50-jährige Frau aus Sundern fuhr auf der Landstraße 687 von Langscheid in Richtung Tiefenhagen. In einer Kurve geriet die Frau auf Grund einer rund 300 Meter langen Ölspur auf der Fahrbahn ins Schleudern und in den Gegenverkehr. Dort prallte ihr schwarzer BMW mit dem entgegenkommenden Kleintransporter einer 43-jährigen Frau aus Sundern zusammen. Die 50-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Wie sich später herausstellte, wurde auch die Fahrerin des Kleintransporters verletzt. Bei dem Unfall wurde die Ölwanne des Kleintransporters beschädigt und Öl lief aus. Es drohte, in einen nahegelegenen Bachlauf zu fließen. Die Feuerwehr und die Wasserbehörde wurden verständigt. Durch Straßen NRW wurde die rund 300 Meter lange Ölspur abgestreut und die Straße hinterher gesäubert. Noch ist unklar, wer das Öl verloren hat. Fest steht aber, dass die Ölspur für den Unfall ursächlich ist. Die Straße musste dafür gesperrt werden und konnte erst Freitagmittag wieder für den Verkehr freigegeben werden. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf das Fahrzeug geben können, welches das Öl verloren hat. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei Sundern unter 02933-90200 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Bianca Scheer
Telefon: 0291-9020-1012
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: