Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Kuriose Unfallflucht in Hachen

Sundern (ots) - Am Dienstagmorgen um 08:25 Uhr dürfte ein Autofahrer in Hachen nicht schlecht gestaunt haben. Der Mann wollte in seinem Pkw von der Bahnhofstraße auf die Hachener Straße abbiegen, als der 62-Jährige plötzlich ein Rad auf sich zurollen sah. Das Rad prallte gegen seinen Pkw und verursachte Schäden an dem Wagen.

Zunächst war unklar, woher das herrenlose Rad stammte. Ermittlungen der Polizei führten dann dazu, dass ein dunkelroter Kleintransporter mit Ladefläche über die Hachener Straße gefahren ist. Hinter dem Transporter, der wahrscheinlich eine Doppelkabine hat, war ein älterer, silberfarbener Anhänger angekoppelt. Dabei scheint sich ein Rad von dem Anhänger gelöst zu haben, das dann gegen den stehenden Pkw des 62-Jährigen prallte. Der Fahrer des roten Kleintransporters fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Das verlorene Rad war ursprünglich wohl an der linken Seite des Anhängers befestigt. Der Transporter und der Anhänger wurden etwa gegen 09:00 Uhr im Bereich eines Discounters an der Hachener Straße gesehen. Dort stand das Gespann auf dem Gehweg in der Nähe des Kreisverkehrs. Das Verkehrskommissariat ermittelt jetzt wegen Unfallflucht und sucht nach dem dunkelroten Fahrzeug, an dem sich vermutlich ein Kennzeichen aus dem Kreis Soest (SO) befindet, dessen Anhänger sowie dessen Fahrer. Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten unter der Telefonnummer 02933-90200 Kontakt mit der Polizei Sundern aufzunehmen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Ludger Rath
Telefon: 0291-9020-1140
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: