Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Unfallfluchten auf Krankenhausparkplatz und beim Abbiegen

Arnsberg (ots) - Im Hochsauerlandkreis vergeht fast kein Tag, ohne dass der Polizei Verkehrsunfallfluchten gemeldet werden. So auch am Donnerstag, als dem Verkehrskommissariat zwei weitere Fälle aus dem Raum Arnsberg bekannt wurden.

In Hüsten hatte ein Mann seinen grünen VW Lupo auf dem Parkplatz des Krankenhauses an der Straße Stolte Ley geparkt. Um 07:30 Uhr stellte er den Pkw dort ab und um 15:15 Uhr wollte er den Parkplatz wieder verlassen. Dabei musste er aber Unfallschäden an dem Lupo feststellen. Daher rief er die Polizei, die Beschädigungen im hinteren, linken Heckbereich feststellte. Nach Art und Lage dieser Schäden ist davon auszugehen, dass ein anderer Pkw beim Ein- oder Ausparken gegen den Lupo prallte. Der Verursacher meldete sich weder bei dem Geschädigten noch bei der Polizei, sondern verließ unerkannt den Parkplatz.

Gegen 11:40 Uhr stand ein Autofahrer vor der Ampel Jägerstraße/Hüstener Straße. Da diese rot anzeigte, musste der Mann warten. In der Zeit bog rechts neben ihm ein Lkw nach rechts ab, um über die Jägerbrücke weiter zu fahren. Der Lkw stieß gegen die Fahrerseite des stehenden grauen Opel Astra und beschädigte diesen. Der Fahrer des Lkw fuhr ebenfalls weiter, so dass jetzt der Verdacht der Unfallflucht besteht. Von dem Lkw ist bekannt, dass er einen Anhänger gezogen hat, an dem ein Kennzeichen aus dem Landkreis Rotenburg/Wümme (ROW) angebracht war.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu einem der beiden Vorfälle geben können, setzen sich bitte mit der Polizei Arnsberg unter 02932-90200 in Verbindung.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Ludger Rath
Telefon: 0291-9020-1140
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: