Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Kripo sucht nach Zeugen

Arnsberg (ots) - Am Sonntagabend nutzten bislang unbekannte Täter die jahreszeitbedingt frühe Dunkelheit, um einen Einbruch in Arnsberg zu begehen. Sie gingen hinter ein Mehrfamilienhaus an der Ruhrstraße unweit der Einmündung der Straße An der Schlacht und brachen von dort aus in die Wohnräume im Erdgeschoss ein. Möglicher Weise gingen die Täter davon aus, dass die Bewohner nicht anwesend waren, da kein Licht zu sehen war. Ein aufmerksamer Nachbar schöpfte Verdacht und schaute nach dem Rechten. Dabei sah er, wie drei Männer die Räume fluchtartig durch die Haustür verließen und auf die Ruhstraße rannten. Während er den Einbrechern über die Straße folgte, rief er lauf nach der Polizei. Dies rief einen weiteren Anwohner auf den Plan, der ebenfalls die Verfolgung der Täter aufnahm. Diese hatten einige Meter vom Tatort entfernt einen Pkw am Straßenrand geparkt. In diesen sprangen sie hinein und setzten damit ihre Flucht in Richtung Jägerstraße fort, wo die Zeugen sie dann aus den Augen verloren. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurden die Täter bei dem Einbruch sehr früh gestört, so dass sie keine Beute machen konnten und mit leeren Händen flüchteten.

Die drei Täter wurden beschrieben als zwischen 20 und 35 Jahre alt, alle zwischen 170 und 180 Zentimeter groß mit dunklem, gepflegtem Haar. Die Männer waren dunkel beziehungsweise schwarz gekleidet und hatten ein ausländisches Erscheinungsbild.

Bei dem Pkw, mit dem die Einbrecher vom Tatort geflohen sind, handelt es sich um einen schwarzen Opel Zafira, an dem ein Kennzeichen aus dem Kreis Wesel (WES) angebracht war. Da es an dem Wochenende im Bereich Arnsberg noch zu weiteren, ähnlich gelagerten Einbrüchen gekommen ist, kann die Kripo momentan nicht ausschließen, dass die dreiköpfige Gruppe, die die Tat in der Ruhrstraße begangen hat, auch für weitere Delikte in Betracht kommt. Die Ermittler wenden sich deshalb an die Öffentlichkeit und fragen, wer am letzten Wochenende den schwarzen Opel Zafira mit der Zulassung aus dem Kreis Wesel in Arnsberg gesehen hat. Diese Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0291-90200 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Ludger Rath
Telefon: 0291-9020-1140
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: