Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Gefährdung des Straßenverkehrs

Arnsberg (ots) - Am Donnerstag um kurz nach 15:00 Uhr wollte eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Arnsberg im Verlauf der Arnsberger Straße einen Autofahrer anhalten. Dieser hatte jedoch scheinbar andere Pläne: Er missachtete sämtliche Anhaltezeichen. Statt dessen gab er kräftig Gas und versuchte die Polizei abzuschütteln. Er bog auf den Westring ab, überholte trotz Gegenverkehr und fuhr dann in die Klosfuhrstraße. Dabei schien es den Mann auch nicht zu stören, dass er die Klosfuhrstraße, eine Einbahnstraße, entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung befuhr. Letztendlich wurde das Auto, ein weißer Audi A5, verlassen an der Straße Am Hackeland gefunden. Auch dessen Fahrer wurde bei Fahndungsmaßnahmen wenige Straße weiter zu Fuß aufgegriffen. Es handelt sich um einen 27 Jahre alten Mann, der nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Bei der Durchsuchung des Audi wurden außerdem nach illegale Drogen gefunden. Gegen den 27-Jährigen wird jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Drogenbesitzes ermittelt. Zeugen, die Angaben zu der Fahrweise des Mannes während seiner Flucht machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Arnsberg unter 02932-90200 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Bianca Scheer
Telefon: 0291-9020-1012
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: