Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Überholmanöver endet in Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Arnsberg (ots) - Mit zwei schwer Verletzten und hohem Sachschaden endete am Sonntag ein Verkehrsunfall in der Nähe von Breitenbruch. Nach Angaben von Zeugen fuhren gegen 12:45 Uhr zwei Pkw hintereinander auf der Bundesstraße 229 her. Beide Autos kamen aus Richtung Möhnesee und fuhren nach Arnsberg. Zunächst überholte ein 48 Jahre alter Motorradfahrer das hintere der beiden Autos. Als er auf einem geraden Teilstück auch noch an dem vorderen Pkw vorbeifahren wollte, berührte der Zweiradfahrer die linke Seite des Wagens. Dadurch verlor er die Kontrolle über sein Motorrad, stürzte und rutschte nach links gegen eine Leitplanke. Auch der 86-Jährige Autofahrer kam von der Straße ab. Er geriet nach rechts in eine Uferböschung. Der Pkw überschlug sich und prallte gegen einen Baum, bevor er wieder auf allen vier Rädern zum Stillstand kam. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Nach polizeilichen Schätzungen entstand etwa 12.500,- Euro Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Ludger Rath
Telefon: 0291-9020-1140
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: