Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Frau bei Karnevalsumzug verletzt

Sundern (ots) - Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, kam es im Rahmen des Karnevalsumzugs in Sundern am Sonntag zu einem Vorfall. Gegen 15:30 Uhr befand sich eine 62 Jahre alte Frau an der Hauptstraße und schaute sich das närrische Treiben rund um den alljährlichen Umzug an. In diesem Moment kam ein junger Mann angerannt und prallte - nach bisherigen Feststellungen unbeabsichtigt - gegen die Zuschauerin. Beide Personen stürzten zu Boden. Anschließend rappelte sich der junge Mann wieder auf und rannte weiter, ohne sich um die 62-Jährige zu kümmern. Eine Zeugin beobachtete den Vorfall. Sie rief dem wegrennenden Mann noch hinterher, er solle sich um die verletzte Frau kümmern. Dieser ignorierte jedoch die Aufforderung und entfernte sich. Nach Angaben der Zeugin war sofort erkennbar, dass die umgerannte Frau verletzt worden war, was den jungen Mann aber nicht weiter zu interessieren schien. Die 62-Jährige wurde vor Ort vom Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus gebracht, wo sie über Nacht stationär aufgenommen wurde.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen den jungen Mann wegen fahrlässiger Körperverletzung und dem Verdacht auf Unterlassener Hilfeleistung. Der junge Mann konnte zwischenzeitlich identifiziert werden. Es handelt sich um einen 18 Jahre alten Mann aus Sundern.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Ludger Rath
Telefon: 0291-9020-1140
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: