Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Einbrecher wird entdeckt und flüchtet

Arnsberg (ots) - Am Dienstag wurde gegen 18:30 Uhr ein Einbrecher auf frischer Tat entdeckt und flüchtete. Eine 47-jährige Bewohnerin eines Hauses am Kreuzkirchweg befand sich in ihren Wohnräumen, als sie verdächtige Geräusche aus dem Gartenbereich hinter dem Haus hörte. Als sie aus dem Fenster schaute, konnte sie nichts auffälliges erkennen und ging deshalb in einen Raum, der in den Garten führt. Dort sah sie dann einen unbekannten Mann, der sich gerade von Außen an der Terrassentür zu schaffen machte und versuchte, diese aufzubrechen. Als der Einbrecher die Frau bemerkte, flüchtete er sofort vom Tatort durch den Garten in Richtung Straße.

Der Einbrecher wurde folgendermaßen beschrieben:

   - zwischen 170 und 175 Zentimeter groß,
   - mittelblonde, schulterlange Haare,
   - bekleidet mit einer dunklen Jeans und einer dunklen Jacke. 

Bei sofortige Fahndungsmaßnahmen der Polizei konnte der Täter nicht mehr angetroffen werden. Da dieser von der Haubewohnerin überrascht worden war, gelang ihm der Einbruch nicht und er konnte demzufolge auch keine Beute machen.

Sachdienliche Hinweise zu dem Täter oder verdächtigen Fahrzeugen bitte an die Polizei Arnsberg unter der Telefonnummer 02932-90200.

Die Polizei rät gerade in der dunklen Jahreszeit dazu, Wohnhäuser nicht komplett unbeleuchtet zu lassen. Dies erzeugt bei den Tätern den Eindruck, die Häuser wären verlassen. In den Morgen- und den Abendstunden können Lampen beispielweise über Zeitschaltuhren ein- und ausgeschaltet werden, während die Bewohner nicht zu Hause sind.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Ludger Rath
Telefon: 0291-9020-1140
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: