Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Münzsammlung in Olsberg gefunden - Polizei vermutet Beute aus einem Einbruch

Dies ist ein Teil der gefundenen Gedenkmünzen. Die Kripo fragt: Woher stammt die Sammlung und wem wurde sie entwendet?

Hochsauerlandkreis (ots) - Bereits am 24. Dezember 2013 fand ein aufmerksamer Bürger gegen 11:00 Uhr Morgens in einer Telefonzelle am Bahnhof in Olsberg-Bigge an der Hauptstraße eine Münzsammlung. Insgesamt handelt es sich um 77 Gedenkmünzen und sieben 5-DM-Geldstücke. Bei den Münzen handelt es sich um silberne 5-DM-Münzen mit verschiedenen Motivprägungen zu unterschiedlichen historischen Anlässen und Gedenktagen. Bislang ist ungeklärt, wer diese Münzen in der Telefonzelle abgelegt hat und woher diese Münzen stammen. Die Kriminalpolizei in Brilon geht augenblicklich davon aus, dass die Münzen aus einer Straftat, möglicherweise aus einem Wohnungseinbruch, herrühren. Um die Suche nach dem Eigentümer zu erleichtern, bittet die Kriminalpolizei um die Mithilfe der Bevölkerung und fragt: Wem wurden Gedenkmünzen in der genannten Anzahl, der Währungseinheit und dem Nennwert entwendet? Wer kann Auskunft über die Person geben, die die Münzen in der Telefonzelle abgelegt hat? Wem wurden vor dem 24.12.2013 Gedenkmünzen in der genannten Menge und Zusammenstellung zum Währungstausch oder zum Kauf angeboten? Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat Brilon unter der Telefonnummer 02961-90200.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Ludger Rath
Telefon: 0291-9020-1140
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: