Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

POL-HSK: Frontalzusammenstoß im Einmündungsbereich

Schmallenberg (ots) - Montagabend, gegen 18:00 Uhr, kam es in Schmallenberg zu einem Verkehrsunfall. Ein 26-jähriger Schmallenberger fuhr auf der Obringhauser Straße. Er wollte nach links Richtung Schmallenberg abbiegen. Dabei übersah er das entgegenkommende Fahrzeug eines 20-jährigen Schmallenbergers. Der junge Mann war mit seinem Fiat Punto in Richtung Wormbach unterwegs. Er versuchte noch, dem abbiegenden Mini auszuweichen. Dennoch kam es zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeug in Einmündungsbereich. Der Mini wurde bei dem Zusammenstoß mehrere Meter zurückgeschleudert und blieb auf der Gegenfahrbahn stehen. Der Punto wurde durch die Wucht gänzlich von der Straße geschleudert und landete auf einer angrenzenden Wiese. Die Fahrer wurden bei dem Aufprall jeweils nur leicht verletzt und konnten sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Bianca Scheer
Telefon: 0291-9020-1012
Fax: 0291-9020-1019
E-Mail: pressestelle.hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis

Das könnte Sie auch interessieren: