Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Einbruchsradar - 14 Wohnungseinbrüche in der letzten Woche - Taten verteilen sich im Kreis

POL-HF: Einbruchsradar - 
14 Wohnungseinbrüche in der letzten Woche - Taten verteilen sich im Kreis
Einbruchsradar 24/406 JPG

Herford, Enger, Spenge, Hiddenhausen, Vlotho, Löhne, Kirchlengern, Rödinghausen, Bünde (ots) - (um) Neben Pressemitteilungen zu Tatorten veröffentlicht die Polizei Herford wöchentlich jeweils am Freitag die Tatorte der Wohnungseinbrüche der vergangenen 7 Tage. Damit möchte die Polizei noch mehr Sensibilität erreichen. Mehr Aufmerksamkeit, was die verdächtige Personen und Fahrzeuge in Ihrer Nachbarschaft angeht, mehr Sicherheitsbewusstsein, was den Schutz der eigenen vier Wände betrifft. Weitere Hinweise finden Sie auf der Internetseite der Polizei Herford unter http://www.polizei.nrw.de/herford/index.html In der letzten Woche ereigneten sich 14 Wohnungseinbrüche im Kreisgebiet Herford. Die Tatorte lagen in Herford (5), Bünde (1), Löhne (3), Vlotho-Exter (2), Kirchlengern (2) und Rödinghausen (1). Die Mehrzahl der Taten sind Tageswohnungseinbrüche gewesen und verteilen sich auf das Kreisgebiet. Erwähnenswert ist, dass die Taten in Löhne und Exter alle vorgestern, am Mittwoch, 21.09.2016, verübt worden sind. Die Pressemeldungen zu den einzelnen Taten finden Sie in unserer Pressemappe im Presseportal. Kommt Ihnen etwas verdächtig vor, rufen Sie unmittelbar und sofort den Notruf 110 der Polizei! Jeder Hinweis wird ernst genommen und nachgegangen! Im letzten Jahr konnten so einige Einbrecher im Kreis Herford auf frischer Tat angetroffen und festgenommen werden. Haben Sie sonstige Hinweise zu bereits zurückliegenden Taten, setzen Sie sich bitte mit der Kriminalpolizei Herford unter der Telefonnummer 05221 888-0 in Verbindung. Jeder zusätzliche Hinweis kann zur Täterermittlung einen wichtigen Beitrag leisten! Sie wollen Fenster, Terrassen- und Schiebetüren Ihres Hauses gegen Einbrüche zusätzlich sichern? Lassen Sie sich kostenlos beraten von unseren Experten des Kriminalkommissariats Vorbeugung. Sie können unter der Telefonnummer 05221 888-1710 einen Termin für ein Beratungsgespräch vereinbaren. Nähere Informationen erhalten Sie auch im Internet unter www.riegelvor.nrw.de

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
(um) Uwe Maser
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford

Das könnte Sie auch interessieren: