Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Witterungsbedingte Unfälle - 3 Verletzte nach Glätteunfällen in den Morgenstunden

Herford, Löhne, Bünde, Enger, Hiddenhausen, Spenge, Kirchlengern (ots) - (mal) Am Donnerstagmorgen sorgte einsetzende Straßenglätte durch überfrierende Nässe zu schwierigen und gefährlichen Straßenverhältnissen im Kreis Herford. Zwischen 05:30 Uhr und 10:00 Uhr ereigneten sich 12 Verkehrsunfälle, bei denen zwei Personen leicht und eine schwer verletzt wurden. Es dürfte ein Gesamtschaden von etwa 33 000 Euro entstanden sein. Außer in der Stadt Vlotho kam es in allen Kommunen zu glättebedingten Unfällen.

Auf der Herforder Straße in Schweicheln geriet ein 24-Jähriger aus Vlotho mit seinem PKW Smart gegen 06:35 Uhr bei Straßenglätte in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden, in Richtung Kirchlengern fahrenden PKW Smart, an dessen Steuer eine 32-Jährige aus Herford saß. Der 24-Jährige wurde bei dem Unfall schwer, die Frau leicht verletzt. Sie wurden in die beiden Krankenhäuser in Herford eingeliefert. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ungefähr 8 000 Euro. Die Bundesstraße 239 wurde für ungefähr 90 Minuten komplett gesperrt.

Eine 22-Jährige aus Herford wurde bei einem Glätteunfall gegen 07:15 Uhr leicht verletzt. Sie stürzte mit ihrem Kleinkraftrad, als sie in Herford von der Werrestraße auf die Waltgeristraße einbiegen wollte. Sie wurde ambulant im Klinikum Herford versorgt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Leitungsstab/Pressestelle

Michael Albrecht
Telefon: 05221 888-1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford

Das könnte Sie auch interessieren: