Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Verkehrsunfall mit Personenschaden - Kind auf Schulweg angefahren

32278 Kirchlengern (ots) - (um) Gestern Nachmittag, um 14.02 Uhr, hielt ein Bus mit Schulkindern an der Haltestelle an der Rehmerloher Straße in Fahrtrichtung Lübbecker Straße. Ein 8-jähriges Mädchen verließ den Bus an er Ausstiegsseite und überquerte die Landstraße hinter dem Bus, der die Warnblinklichtanlage eingeschaltet hatte. Ein ihr entgegen kommender 50-Jähriger aus Löhne stieß dann, als er in Höhe des Busses vorbeifahren wollte, mit dem Außenspiegel seines PKW an das Kind. Dabei wurde das Kind nach hinten geschleudert und kam hinter dem Bus zum Liegen. Der herbei gerufene Notarzt und Rettungswagen versorgten das Kind ärztlich und brachten es dann in ein nahegelegenes Krankenhaus, wo es stationär verblieb. Kinder sind in diesem Alter noch nicht gänzlich im Straßenverkehr sicher und erkennen nicht alle Gefahren, wie ein Erwachsener. Daher wurde auch gesetzlich festgelegt, dass an Schulbussen generell nur mit Schrittgeschwindigkeit vorbei gefahren werden darf. Die Verkehrssicherheitsexperten raten in diesem Alter mit den Kinder immer mal wieder die Gefahrenpunkte auf dem Schulweg zu besprechen und die Kinder auch dabei anzuleiten, sich dort wo es gefährlich ist, entsprechend zu verhalten. Verkehrssicherheit geht uns alle an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford

Das könnte Sie auch interessieren: