Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Festnahmen nach Einbruchsdiebstahl - Diensthund "Luis" stellt gleich drei Einbrecher

32257 Bünde (ots) - (mal) In der Nacht zu Freitag wurden vom zivilen Einsatztrupp der Polizei Herford drei Einbrecher auf frischer Tat betroffen und vorläufig festgenommen. Der Diensthund "Luis" stellte dabei nacheinander die Täter, die bereits umfangreiches Diebesgut in Rucksäcke verstaut hatten.

Aufgrund mehrerer Einbrüche in den Kiosk am Bünder Bahnhof hielten sich in der Nacht zu Freitag zahlreiche zivile Polizeikräfte in der Bünder Innenstadt auf. Gegen 03.20 Uhr wurden am Bahnhof in Bünde drei verdächtige Personen mit Rucksäcken gesichtet. Als ein Güterzug den Bahnhof passierte, verschwanden die drei Personen zwischen Bahnhofsgebäude und Radstation und brachen in den dortigen Kiosk ein. Als sich die Beamten dem Tatort näherten, flüchtete ein 20-jähriger Bünder, der offensichtlich draußen Schmiere gestanden hatte. Er ließ eine Palette Getränke fallen und blieb trotz Aufforderung nicht stehen. Nach Androhung wurde der Diensthund "Luis" eingesetzt. Nach kurzer Verfolgung wurde der Einbrecher durch einen Biss in den Unterarm gestellt und vorläufig festgenommen.

Die Beamten stellten im Kiosk noch weitere Personen fest. Die Täter kamen der Aufforderung, das Gebäude zu verlassen, nicht nach. Auch die Androhung, "Luis" erneut einzusetzen, veranlasste die Einbrecher nicht, die Räumlichkeiten zu verlassen. Deshalb wurde der Diensthund durch das Fenster, über das die Täter eingebrochen waren, in den Kiosk geschickt. Am Verkaufstresen stellte "Luis" den zweiten Täter, ebenfalls durch einen Biss in den Unterarm. Bei diesem handelte es sich um einen 16-jährigen Bünder. Dessen 18-jähriger Bruder hielt sich auch noch im Kiosk auf und ließ sich unter den Eindruck des Diensthundes vom Diensthundeführer festnehmen.

Die drei Einbrecher hatten ihre Rucksäcke und Sporttaschen bereits mit zahlreichen Zigaretten, Tabakdosen und Getränken zum Abtransport gefüllt. Diese wurden ebenso sichergestellt wie die vorgefundenen Einbruchswerkzeuge und eine geringe Menge Betäubungsmittel.

Da die drei Täter nach eigenen Angaben unter Drogeneinfluss standen, ordnete ein Richter die Entnahme von Blutproben an. Anschließend wurden sie in das Polizeigewahrsam Herford eingeliefert. Der 16-Jährige und der 20-Jährige sind in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Ob das Trio noch für weitere Einbrüche in Frage kommt, ist auch Gegenstand der noch laufenden Ermittlungen und Vernehmungen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Leitungsstab/Pressestelle

(mal) Michael Albrecht
Telefon: 05221 888-1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford

Das könnte Sie auch interessieren: