Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Körperverletzungsdelikt - Festnahmen nach gewalttätiger Auseinandersetzung

32584 Löhne (ots) - (mal) Am Mittwochmittag, gegen 13.25 Uhr, kam es auf der Südseite des Bahnhofs am Tunnelzugang zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, an der nach bisherigen Erkenntnissen zwei unterschiedlich große Personengruppen beteiligt waren. Ein 19-Jähriger aus Hiddenhausen hatte sich mit einem 18-Jährigen aus Löhne am Bahnhof verabredet, um einen seit längerer Zeit bestehenden Streit besprechen zu wollen.

Der Hiddenhauser wurde von einem 18-Jährigen aus Herford und einer weiteren noch unbekannten Personen begleitet. Der Löhner kam zum Treffpunkt mit vier weiteren Personen. Die beiden Gruppierungen schlugen und traten nach Zeugenaussagen aufeinander ein. Dabei sollen Eisenstangen, Messer und ein Radmutternschlüsssel eingesetzt worden sein. Der 19-Jährige aus Hiddenhausen und sein 18-jähriger Freund aus Herford wurden bei der Auseinandersetzung schwer verletzt. Sie wurden in Krankenhäuser eingeliefert, wo sie stationär verblieben. Die 5-köpfige Gruppe war vom Tatort geflüchtet.

Im Rahmen der Fahndung wurden drei der fünf Täter aus der flüchtigen Gruppierung ermittelt, angetroffen und vorläufig festgenommen. Es handelt sich bei ihnen um den 18-Jährigen aus Löhne, seinen 22-jährigen Bruder aus Löhne und einen 35-Jährigen aus Minden. Alle drei sind der Polizei bereits wegen Gewalt- und Eigentumsdelikten bekannt. Sie wurden am Donnerstag nach erfolgter Vernehmung aus dem Polizeigewahrsam wieder entlassen. Sie lassen sich anwaltlich vertreten. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Leitungsstab/Pressestelle

(mal) Michael Albrecht
Telefon: 05221 888-1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford

Das könnte Sie auch interessieren: