Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Verkehrsdelikt am Bahnübergang - Fahrverbot für gefährliche Rotlichtfahrt

32278 Kirchlengern (ots) - (mal) Am Mittwochnachmittag, gegen 14.45 Uhr, fiel ein 32-jähriger Fahrzeugführer aus Bünde durch eine überaus gefährliche Fahrweise dem Verkehrsdienst der Polizei Herford auf. Am Bahnübergang an der Lübbecker Straße hatten sich - bei schon länger andauerndem Rotlicht - zwei der vier Schranken bereits gesenkt, als der Opelfahrer diese in Slalommanier umfuhr. Der rücksichtslose Fahrer darf sich mit dem riskanten Manöver noch längere Zeit beschäftigen. Der Verstoß wird eine Geldbuße von 700 Euro und 2 Punkte in Flensburg nach sich ziehen. Zudem wird der 32-Jährige für drei Monate seinen Führerschein abgeben dürfen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Leitungsstab/Pressestelle

(mal) Michael Albrecht
Telefon: 05221 888-1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford

Das könnte Sie auch interessieren: