Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Schusswaffengebrauch - Straftäter durch Polizei gestoppt

32052 Herford (ots) - (um) Gegen 17:06 Uhr teilten Beamte der Justizvollzugsanstalt an der Eimterstraße der Polizei Herford ein auffälliges Fahrzeug rund um das Gelände mit. Ein PKW mit einem gestohlenen Kennzeichen aus dem Kreis Lippe fuhr mit quietschenden Reifen hin und her. Dabei hatte der Wagen, indem zwei Männer saßen, kurze Zeit später ein Verkehrszeichen umgefahren. Eine Polizeikontrolle des Fahrzeug war erst an der Straße Im Großen Vorwerk möglich, da der Fahrer rücksichtslos sogar über Gehwege in einer unkontrollierten Fahrt unterwegs war. Zuvor war bereits ein Streifenwagen an der Mindener Straße durch einen Zusammenstoß mit dem flüchtigen PKW beschädigt worden. Im Großen Vorwerk setzte der Fahrer seine aggressive und äußerst gefährliche Fahrweise fort. Ohne Rücksicht fuhr er immer wieder gegen bereits drei ihn anhaltende Streifenwagen und schob diese beiseite. Ein Schusswaffengebrauch der einschreitenden Beamten stoppte das Fahrzeug und der Fahrer sowie Beifahrer konnten aus dem Fahrzeug heraus festgenommen werden. Die Polizei Herford klärt derzeit diesen Sachverhalt und hat eine umfangreiche Spurensicherung sowie gesonderte Unfallaufnahme eingeleitet. Der 24-jährige Hauptbeschuldigte ist in der Vergangenheit polizeilich mehrfach in Erscheinung getreten. Die Eigentumsverhältnisse zu dem geführten PKW sind unklar und die Kennzeichen an dem Fahrzeug liegen als entwendet ein. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford

Das könnte Sie auch interessieren: