Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Tageswohnungseinbruch - Geschädigte begegnet Einbrecher im Hausflur

32049 Herford (ots) - (mal) Am Freitagmorgen, um 10.20 Uhr, klingelte ein unbekannter Täter an der Haustür eines freistehenden Einfamilienhauses in der Lutherstraße. Eine 25-jährige Hausbewohnerin, die im Obergeschoss schlief, wurde dadurch wach. Nachdem sie aufgestanden war, einige Zeit im Badezimmer verbracht hatte, ging sie nach unten in das Erdgeschoss. Dabei traf sie unvermittelt auf einen Einbrecher. Dieser flüchtete über eine Kelleraußentür nach draußen. Die junge Frau schloss die Tür zum Keller ab und verständigte die Polizei. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter nicht mehr angetroffen werden.

Ermittlungen ergaben, dass der Täter, nachdem niemand auf Klingeln geöffnet hatte, ein Kellerfenster aufbrach und in das Haus einstieg. Zuvor hatte er eine Sicherungskette an der Abdeckung des Kellerschachtes durchtrennt. Entwendet wurde vermutlich nichts.

Der südländisch wirkende Täter soll ungefähr 180 cm groß, schlank und etwa 30 Jahre alt gewesen sein. Er soll schwarze kurze Haare und einen 3-Tage-Bart gehabt haben. Er habe eine schwarze Jacke mit grauem Kragen und eine schwarze Hose getragen. Die Polizei bittet um Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge an die Direktion Kriminalität unter der Telefonnummer 05221-8880.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Leitungsstab/Pressestelle

Michael Albrecht (mal)
Telefon: 05221 888-1250
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford

Das könnte Sie auch interessieren: