Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Verdacht eines Tötungsdeliktes - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld, des Polizeipräsidiums Bielefeld und der Polizei Herford

32602 Vlotho (ots) - (um) Gestern, gegen 18:40 Uhr, wurden Polizei und Rettungsdienste zu einer Wohnadresse in der Straße Auf dem Pulsfeld in Vlotho Exter gerufen. Schon erste Feststellungen deuten auf ein Kapitaldelikt. Opfer ist die 84-jährige Hausbewohnerin, die tot aufgefunden wurde. Es wurde eine Mordkommission beim PP Bielefeld eingerichtet, welche die weiteren Ermittlungen noch am Abend bis in die Nacht hinein aufnahm. Die Leitung dieser Kommission hat KHK Markus Mertens. Die Mordkommission steht am Anfang ihrer Ermittlungen, die in Kleinstarbeit aus Spurensicherung und Auswertung bestehen. Eine Anwohnerbefragung wird im Laufe des Tages weiter intensiviert. Die staatsanwaltschaftliche Leitung des Verfahrens hat Staatsanwalt Veit Walter übernommen. Die Kreispolizeibehörde Herford hat die Mordkommission mit mehreren Beamten unterstützend verstärkt. Im Verlaufe des frühen Nachmittags erfolgt die Obduktion durch die Rechtsmedizin. Verdächtige Wahrnehmung, die sich auf einen Zeitpunkt des gestrigen Tages in der Ortschaft Exter beziehen, könnten für die Polizei zur Aufklärung des Falles interessant sein. Hinweise zu dieser Tat werden daher an die Polizei in Herford unter der Telefonnummer 05221-8880 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford

Das könnte Sie auch interessieren: