Kreispolizeibehörde Herford

POL-HF: Eigentumsdelikte und Straßenverkehrsgefährdung - Drogenkonsum und Tankbetrug junger Straftäter

Löhne, Bad Oeynhausen, Porta Westfalica, Osnabrück (ots) - (um) Am frühen Morgen gegen 06:30 Uhr kam es zu einer Verfolgungsfahrt in den Zuständigkeitsbereichen der Kreispolizeibehörden Herford und Minden-Lübbecke. Am Ende konnten drei junge Männer im Alter von 17, 19 und 22 Jahren am Weserradweg in Porta-Westfalica festgenommen werden. Ausgang dieser unsinnigen Flucht mit einem Honda Civic, der geklaute Kennzeichen angebracht hatte, waren Tankbetrügerein in der Nacht in Rödinghausen. Das gestohlene Fahrzeugkennzeichen fiel einem Polizeibeamten aus Herford auf dem Nachhauseweg am Ende der Nachtschicht auf. Nachdem Streifenwagen aus Herford und Minden-Lübbecke die Fahrtstrecke Richtung Bad Oeynhausen per Notruf 110 mitgeteilt wurde, sollte der Wagen durch einen Streifenwagen angehalten werden. Der 22-jährige Fahrer, der vermutlich unter Drogeneinfluss stand, reagierte allerdings nicht auf die Anhaltezeichen sondern fuhr mit Geschwindigkeiten von über 100 km/h unter Inkaufnahme erheblicher Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer davon. In einem Fall fuhr er mit dieser erheblichen Geschwindigkeit über eine Kreuzung deren Lichtzeichenanlage (Ampel) auf Rot geschaltet war und schleuderte um Haaresbreite an kreuzenden LKW vorbei. Nach diesem Aggressionsdelikt im Straßenverkehr flüchtete das Fahrzeug auf den Weserradweg, wo es am Ende durch die Polizei gestoppt werden konnte. Der Fahrer versuchte sich noch durch einen Sprung in die Weser der Festnahme zu entziehen. Den einschreitenden Beamten gelang es aber ihn noch aus dem Wasser heraus festzunehmen. Nachdem der Beifahrer versuchte zu Fuß weiter zu flüchten, konnte auch dieser nach wenigen hundert Metern durch weitere Beamte festgenommen werden. Der dritte, wie die anderen beiden bereits polizeilich in Erscheinung getreten, versuchte erst gar nicht der Polizei zu entkommen. Die näheren Umstände und Tathintergründe werden z.Zt. durch die Kriminalpolizei in Herford geklärt. Vorgeworfen wird den Tatverdächtigen neben den geschilderten Ereignissen, dass der nicht zugelassene PKW mit gestohlenen Osnabrücker Kennzeichen gefahren wurde. Der Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Weitere Straftaten neben Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und auch weitere Eigentumsdelikte, in denen die drei in Erscheinung getreten sein könnten, werden ebenso geprüft. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1251
E-Mail: pressestelle.herford@polizei.nrw.de
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Herford

Das könnte Sie auch interessieren: