Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Pressebericht Nr. 259 des Landrat Heinsberg vom 16.09.2017

Kreis Heinsberg (ots) - Verkehrsunfälle:

Wegberg - Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person

Am Freitag, 15.09.2017, gegen 18.00 Uhr, kam es in Wegberg auf der Beecker Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Fußgänger und einem Pkw. Ein 22jähriger Wegberger befuhr mit seinem Pkw die Beecker Straße aus Richtung der Straße Forst kommend in Richtung Kreuzherrenstraße. In Höhe des Hauses 48 querte ein 64jähriger Fußgänger, ebenfalls aus Wegberg stammend, aus Sicht des Pkw-Fahrers von links kommend, die Fahrbahn und wurde vom Pkw erfasst. Hierbei wurde der Fußgänger schwer verletzt und nach notärztliche Behandlung dem Krankenhaus zugeführt. Der Pkw-Fahrer erlitt einen Schock und wurde mittels Rettungswagen ebenfalls dem Krankenhaus zugeführt. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1000EUR.

Übach-Palenberg, Scherpenseel - Verkehrsunfall unter Einfluss berauschender Mittel

Am Samstag, 16.09.2017, gegen 04.50 Uhr, befuhr ein 24jähriger Übach-Palenberger mit seinem Pkw die Von-Liebig-Straße aus Richtung Klosterstraße kommend. An der Kreuzung Klosterstraße/Von-Liebig-Straße verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und es kam zu einem Zusammenstoß mit einem geparkten Pkw. Bei der folgenden Unfallaufnahme durch die Polizei wurde festgestellt, dass der Pkw-Führer augenscheinlich unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 21000EUR.

i.A. Windeln, PHK

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: