Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Trickdiebin erbeutete Bargeld und eine Bankkarte

Geilenkirchen-Grotenrath (ots) - Am Montag (22. August) klingelte gegen 10 Uhr eine bisher unbekannte Frau an der Eingangstür eines Hauses an der Straße Am Feldkreuz. Der 82-jährige Hausbewohner öffnete und die Frau gab an, das Telefon in der Wohnung kontrollieren zu müssen. Der Senior schöpfte keinen Verdacht und ließ die Frau ins Haus. In der Wohnung lenkte die Unbekannte das Gespräch geschickt auf eine Rentenberatung und ließ sich von dem Grotenrather immer wieder verschiedene Unterlagen zeigen. Diese musste er aus anderen Räumen holen, so dass die Frau zeitweise unbeaufsichtigt war. Dann rechnete sie mit dem Mann verschiedene Varianten seiner Rente durch und kam zu dem Ergebnis, dass er zu wenig bekäme. Kurze Zeit später verließ die Frau das Haus. Erst im Nachhinein musste der 82-Jährige feststellen, dass eine Bankkarte und Bargeld fehlten. Die Trickdiebin war etwa 40 bis 45 Jahre alt, von kräftiger Statur und sprach deutsch. Sie hatte schulterlange, blonde Haare und trug gräuliche Kleidung. Wer Beobachtungen machte, die mit dieser Tat in Zusammenhang stehen könnten oder Angaben zur Identität der gesuchten Frau machen kann, der informiere bitte das Kriminalkommissariat der Polizei in Hückelhoven unter der Telefonnummer 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: