Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Motorrollerfahrer flüchtet nach Verkehrsunfall
Zeugen gesucht

Heinsberg (ots) - Auf der Industriestraße ereignete sich am Samstag, 13. August, gegen 2.05 Uhr, ein Verkehrs-unfall zwischen einem Motorroller und einem Taxi. Der Taxifahrer, ein 58-jähriger Mann aus Geilenkirchen, war mit seinem Pkw Daimler Chrysler auf der Industriestraße in Richtung der Kreuzung Industriestraße/Kempener Straße unterwegs. Er beabsichtigte, an der Kreuzung nach links auf die Hochstraße abzubiegen und ordnete sich auf dem Linksabbiegestreifen ein. Der Fahrer eines Motorrollers sei dann rechts an dem Taxi vorbei gefahren und dabei gegen die Bei-fahrertür des Taxis geprallt. Durch den Aufprall stürzte der Fahrer, ein etwa 20 Jahre alter Mann, zu Boden. Sein Motorroller rutschte über die Fahrbahn in den Kreuzungsbereich. Als der Geilenkirchener daraufhin die Polizei über den Unfall verständigte, stieg der Unbekannte wieder auf seinen Motorroller und fuhr in Richtung Kempener Straße davon. Der Flüchtige hatte sich durch den Unfall augenscheinlich verletzt und auch sein Roller wurde beschädigt. Der Mann war etwa 170 Zentimeter groß und trug eine Jeans, eine schwarze Jacke sowie einen dunkelblauen Helm. Er wird zur Klärung des Unfallhergangs gebeten, sich zu melden. Auch Zeugen des Vor-falls oder Personen, die Angaben zur Identität des Flüchtigen machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg unter Tele-fon 02452 920 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: