Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Dicht aufgefahren und Autofahrer beim Überholen gefährdet / Zeugen werden gesucht

Erkelenz-Golkrath (ots) - Am Mittwoch (22. Juni) befuhr gegen 13:15 Uhr eine 36-jährige Frau aus Niederkrüchten mit ihrem schwarzen Pkw die Landstraße 364 aus Richtung Kleingladbach kommend in Richtung Golkrath. Auf dieser Strecke fuhr sehr dicht hinter ihr ein schwarzer Pkw Seat. Die Fahrerin dieses Wagens versuchte mehrfach das Fahrzeug der Niederkrüchternerin zu überholen. Auf Grund von entgegenkommenden Fahrzeugen, selbst unter Benutzung einer Linksabbiegerspur, war ihr das jedoch nicht möglich. Vielmehr bedrängte sie die 36-Jährige mit Lichthupe und zeigte ihr obszöne Gesten. Schließlich überholte sie trotz Überholverbot den Pkw der Niederkrüchtenerin und weitere davor fahrende Wagen. Dabei kam es auch zur Gefährdung entgegenkommen-der Fahrzeuge. Die Autofahrerin aus dem Kreis Viersen zeigte den Vorfall bei der Polizei an. Zur Klärung des Geschehens werden nun die Autofahrer gesucht, die durch den Überholvorgang der Seat-Fahrerin gefährdet wurden. Weiter sollten sich auch die Personen melden, die den Vorfall beobachteten. Zuständig ist das Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: