Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Motorrollerfahrer erlitt bei Verkehrsunfall lebensgefährliche Verletzungen

Erkelenz-Kaulhausen (ots) - Am Dienstag (21. Juni) kam es gegen 11:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 50-jähriger Motorrollerfahrer lebensgefährlich verletzt wurde. Der Erkelenzer war mit seinem Zweirad auf der Landstraße 354 von Erkelenz in Richtung Kaul-hausen unterwegs, als in Höhe der Kreisstraße 30 ein Sattelzug aus einem Wirtschaftsweg nach links auf die Landstraße in Richtung Erkelenz abbog. Offensichtlich hatte der 65-jährige Lkw-Fahrer aus Waldfeucht den Motorrollerfahrer übersehen, so dass es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Dabei erlitt der 50-Jährige schwerste Verletzungen. Er wurde nach erster Versorgung an der Unfallstelle mit einem Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung in eine Klinik geflogen. Nach Auskünften der Ärzte schwebt er weiterhin in Lebensgefahr. Für die Rettung des Verletzten, Aufnahme des Verkehrsunfalls und Räumung der Unfallstelle, musste die Landstraße zwischen Erkelenz und Kaulhausen bis 13:50 Uhr gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: