Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Alkoholisierter Autofahrer fuhr bei Rotlicht über eine Kreuzung
Gefährdete Autofah-rer gesucht

Heinsberg (ots) - Einem Zeugen fiel auf der Bundesstraße 221 am Sonntag (19. Juni) gegen 22:05 Uhr in Höhe der Gaststätte Janses Mattes ein offensichtlich alkoholisierter Autofahrer auf. Mit hoher Ge-schwindigkeit und in Schlangenlinien fuhr der Wagen in Richtung Heinsberg. Der Zeuge folgte dem Pkw und informierte die Polizei. Am Ende der Bundesstraße bog der Fahrer nach rechts auf die Karl-Arnold-Straße ab und fuhr weiter in Richtung Kirchhoven. Dabei geriet er mehrfach in den Grünstreifen bzw. auf die Gegenfahrbahn. Kurz vor Kirchhoven fuhr er trotz Rotlicht über die Kreuzung Kolpingstraße/Westtangente. Ein querender Autofahrer erkannt glücklicherweise die Situation und bremste stark ab. So kam es nicht zu einem Zusammenstoß. Die Fahrt ging bis nach Waldfeucht, wo er schließlich anhielt und von den Polizisten überprüft werden konnte. Dem 26-jährigen Mann aus Waldfeucht wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten. Wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss und Gefährdung des Straßenverkehrs, erhielt er eine Anzeige. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei den Fahrer, der an der Kreuzung Kolpingstraße/Westtangente stark abbremsen musste, um einen Unfall zu verhindern bzw. weitere gefähr-dete Autofahrer sich zu melden. Zuständig ist das Verkehrskommissariat der Polizei in Heins-berg, Telefon 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: