Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Polizeibericht vom 19.03.2016

Kreis Heinsberg (ots) - Meldungen

Delikte/Straftaten:

Heinsberg, Raubdelikt

Am 18.03.2016, gegen 13:30 Uhr, wurde eine 80-jährige Frau aus Heinsberg, die zu Fuß auf der Poststraße unterwegs war, von zwei weiblichen Personen unter dem Vorwand angesprochen, Spenden sammeln zu wollen. Als die ältere Dame daraufhin ihre Geldbörse hervorholte, wurde ihr diese durch eine der Täterinnen entrissen. Nachdem sie einen Bargeldbetrag aus dem Portemonnaie entnommen hatten, flüchteten die Täterinnen in Richtung Ostpromenade und von dort aus in Richtung Bahnhof.

Täterbeschreibungen:

Täterin 1: Ca. 30 - 35 Jahre alt, ca. 150 - 160 cm groß, kräftige Statur, sprach undeutliches Deutsch mit ausländischem Akzent, braune lange Haare (weitgehend mit Kapuze bedeckt), bekleidet mit rostfarbenem Mantel

Täterin 2: Ca. 30 - 35 Jahre alt, ca. 150 - 160 cm groß, schlanke Statur, dunkelblonde, lockige Haare, bekleidet mit einem Cape

Wassenberg, Einbruch in Lagerhalle

Im Tatzeitraum 16.03.2016, 18:00 Uhr - 17.03.2016, 08:00 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter in eine Lagerhalle auf der St.-Johannes-Straße ein. Die Täter beschädigten einen in der Halle abgestellten Oldtimer und entwendeten diverses Werkzeug.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: