Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Geld geraubt

Übach-Palenberg (ots) - Ein 29-jähriger Mann aus Alsdorf wurde am 20. Februar (Samstag) Opfer eines Raubdeliktes. Der junge Mann klingelte an der Haustür einer Freundin an der Freiheitstraße. Als ihm die Tür des Mehrfamilienhauses geöffnet wurde, rief ein unbekannter Mann hinter ihm "Halt, halt!" Da-raufhin hielt der Alsdorfer ihm die Tür auf, da er davon ausging, der Mann wolle auch das Haus betreten. Der Unbekannte drückte ihm jedoch stattdessen einen spitzen Gegenstand, eventuell ein Messer, in den Nacken und drängte ihn in den Hausflur. Dort forderte er die Herausgabe von Bargeld und Handy. Der 29-Jährige händigte ihm beides aus. Daraufhin schubste der Täter ihn in den Flur und flüchtete aus dem Haus in unbekannte Richtung. Aus der Wohnung seiner Freundin verständigte der Alsdorfer die Polizei über den Vorfall. Die Beamten fanden in der Nähe des Tatortes das Handy des Opfers. Der junge Mann beschreibt den Täter als Mann mit südländi-schem Aussehen und dunklem Teint. Er war etwa 180 Zentimeter groß und hatte eine schmale Statur. Er trug zur Tatzeit eine helle Hose, eine helle Jacke sowie eine weiße Wollmütze. Zeu-gen, die den Täter beobachtet haben oder die Hinweise im Zusammenhang mit dieser Tat geben können, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat der Polizei in Geilenkirchen zu melden, Telefon 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: