POL-HS: Lkw Fahrer musste einem entgegenkommenden Pkw ausweichen und stieß gegen einen Baum

Randerath/Lindern (ots) - Ein 31-jähriger Mann aus Erkelenz befuhr am Dienstag (9. Februar) gegen 11.35 Uhr mit einem Lkw die Landstraße 228 von Randerath kommend in Richtung Lindern. Nach seinen Angaben kam ihm in einer Kurve ein blauer Pkw VW Saharan mit AC-Kennzeichen auf seiner Fahrbahn-hälfte entgegen. Um nicht mit diesem Wagen zusammenzustoßen, wich der Lkw Fahrer nach rechts aus und geriet auf die Bankette. Als er wieder auf die Fahrbahn lenkte, verlor er die Kontrolle über den Lastwagen und fuhr nach links in einen Straßengraben. Dabei kippte der Lkw um und beschädigte einen Straßenbaum. Der Lkw Fahrer blieb unverletzt. Der Fahrer des VW Sharan kümmerte sich aber nicht weiter um den verursachten Verkehrsunfall zu und fuhr in Richtung Randerath davon. Der Baum wurde bei dem Zusammenstoß erheblich beschädigt, so dass er gefällt werden musste. Für diese Arbeiten, Bergung des Lkw und Aufnahme des Verkehrsunfalls ist die Landstraße im Bereich der Unfallstelle bis 14.20 Uhr gesperrt worden. Zeugen des Verkehrsunfalls oder Personen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrer des VW Sharan machen können, wenden sich bitte an das Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: