Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Pressebericht vom 30.01.2016

Kreis Heinsberg (ots) - Wegberg- Rath-Anhoven versuchter Raub Auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Gladbacher Straße versuchte man einer Frau die Handtasche zu entreißen. Das Vorhaben misslang jedoch, obwohl der Täter der Frau noch mit einem Gegenstand auf die Hand schlug. Zwei dunkel gekleidete Männer, vermutlich ausländischer Herkunft, entkamen anschließend mit einem silbernen VW Passat. Die Tat ereignete sich am Freitag um 11: 39 Uhr.

Übach- Palenberg Einbruch in Verbrauchermarkt Am heutigen Samstagmorgen wurde gegen 04:10 Uhr der Polizei eine Alarmauslösung in einem Warenhaus an der Boschstraße gemeldet. Das Geschäft wurde von Polizeikräften umstellt und mit einem Verantwortlichen anschließend betreten. Hierbei wurde festgestellt, dass Einbrecher auf noch unbekannte Weise in die Verkaufsräume eingedrungen und mehrere Vitrinen aufgebrochen hatten. Aus diesen wurden Notebooks und Tablets entwendet. Die Kriminalpolizei hat die Spurensuche vor Ort übernommen.

Selfkant- Saeffelen Einbruch in Einfamilienhaus Am Freitag wurde tagsüber in ein Einfamilienhaus an der Waldfeuchter Straße eingebrochen. Zunächst drang der ungebetene Besuch über das Dach des Wintergartens in diesen ein und brach anschließend eine Zugangstüre zum Haus auf. Hier wurden sämtliche Schränke nach Diebesgut durchsucht. Die Beute steht zurzeit nicht fest.

Gangelt In Einfamilienhaus eingebrochen Am späten Freitagnachmittag drangen unbekannte Täter in ein Haus an der Mercatorstrasse ein. Man hebelte ein Fenster an der Rückseite des Hauses auf und durchsuchte alle Räume. Es wurde Schmuck und eine wertvolle Uhr entwendet.

Heinsberg Einbruch in Wohnhäuser In der Danziger Straße wurde ein Reihenhaus heimgesucht. Tatzeit war am Freitag tagsüber. Ein auf der Rückseite des Hauses gelegenes Fenster wurde gewaltsam geöffnet und das Haus durchsucht. Augenscheinlich wurde nichts entwendet.

Auch an der Laffelder Straße wurde eingebrochen. Hier drang man auf noch nicht geklärte Art und Weise in ein Einfamilienhaus ein und durchwühlte Schränke. Ob etwas fehlt, vermochte man noch nicht zu sagen.

i.A. Nause, PHK

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg
Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: