Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Seniorin wurde Opfer dreister Trickbetrüger
Täter und Zeugen gesucht

Erkelenz (ots) - Eine 90-jährige Frau aus Erkelenz wurde am 18. Mai (Montag) Opfer dreister Trickbetrüger. Gegen 9.30 Uhr erhielt sie an diesem Tag zunächst einen Anruf. Der Mann am Telefon gab sich als ihr Neffe aus und verwickelte die Seniorin geschickt in ein Gespräch. Dabei konnte er jedweden Argwohn ausräumen, so dass die Frau auch keinen Verdacht schöpfte, als es um eine größere Geldsumme ging, die er dringend bräuchte. Vielmehr gelang es ihm die Frau dazu zu bewegen, dass sie zur Bank ging und mehrere tausend Euro abhob. In weiteren raffinierten Telefonaten brachte er die Seniorin schließlich dazu, dass sie auf einem Spielplatz an der Straße Oerath einer ihr unbekannten jungen Frau das Geld übergab. Diese Frau verschwand dann zu Fuß über die Landstraße 3 in Richtung Erkelenz. Die offensichtliche Komplizin war etwa 165 bis 168cm groß und hatte dunkelblonde, kurze Haare. Erst als die hilfsbereite Erkelenzerin im Nachhinein mit ihren Verwandten sprach, fiel der Schwindel auf. Die Polizei sucht nun nach den Tätern. Wem diese Frau am Montag (18. Mai) zwischen 15 Uhr und 16 Uhr in Oerath oder entlang der Landstraße 3 in Richtung Erkelenz auffiel bzw. wer zu dieser Zeit ein Fahrzeug in diesem beschriebenen Bereich beobachtete, das mit dieser Tat in Verbindung stehen könnte, der wende sich bitte an das Kriminalkommissariat der Polizei in Hückelhoven, Telefon 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: