Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Kontrollaktion der Polizei

Erkelenz-Gerderath (ots) - Beamte des Verkehrsdienstes der Heinsberger Polizei führten am 20. Mai (Mittwoch) Kontrollen mit dem Schwerpunkt Drogen und Alkohol im Straßenverkehr durch. Dabei überprüften sie insgesamt 56 Pkw, 11 Lkw sowie ein Motorrad. Drei Pkw Fahrer standen während der Fahrt unter der Einwirkung von Betäubungsmitteln. Ihnen wurde die Weiterfahrt untersagt, eine Blutprobe entnommen und sie erhielten eine Anzeige. Zudem wurden in einem Fahrzeug Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Sieben Fahrzeugführer benutzten während der Fahrt verbotswidrig ihr Handy und zwei Verstöße gegen das Fahrpersonalrecht wurden festgestellt. Auch dafür werden die Fahrer eine Anzeige erhalten. Zudem mussten fünf Verkehrsteilnehmer Verwarngelder zahlen, da sie den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten, die Ladung nicht richtig sicherten oder Warnweste, Verbandskasten und Warndreieck nicht mitführten.

Bei parallel durchgeführten Geschwindigkeitskontrollen wurden 3026 Fahrzeuge überprüft. 151 Fahrer waren zu schnell unterwegs, davon fuhren 2 Fahrer so schnell, dass sie mit einem Bußgeld und in einem Fall sogar mit einem Fahrverbot rechnen müssen. 149 Fahrer haben ein Verwarngeld zu zahlen.

Um den Verkehrsteilnehmern im Kreis Heinsberg in Erinnerung zu rufen, wie gefährlich zu schnelles Fahren und die Teilnahme am Straßenverkehr unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen ist, wird die Polizei im Kreis Heinsberg in den nächsten Wochen weitere Kontrollen durchführen.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: