Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Verkehrsinsel überfahren und geflüchtet
Zeugen und Fahrer eines älteren dunklen Pkw Ford Mondeo werden gesucht

Geilenkirchen-Teveren (ots) - Gegen 21.40 Uhr ereignete sich am Donnerstag (14. Mai) auf der Von-Grimberg-Straße ein Verkehrsunfall. Ein bisher unbekannter Autofahrer fuhr zu dieser Zeit mit einem Pkw entlang der Müncherather Straße in Richtung Von-Grimberg-Straße. Im Einmündungsbereich zur Von-Grimberg-Straße fuhr er dann über die dortige Verkehrsinsel und beschädigte ein Verkehrszeichen. Ohne sich aber um den angerichteten Sachschaden zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. An der Unfallstelle blieben lediglich Teile der Fahrzeugfront zurück. Die polizeilichen Ermittlungen haben zwischenzeitlich ergeben, dass es sich bei dem gesuchten Fahrzeug um einen älteren, dunklen Pkw Ford Mondeo der Baujahre 1992 bis 1996 handelt. Auf Grund der Unfallspuren dürfte dieses Fahrzeug im Frontbereich erheblich beschädigt worden sein. Wer Zeuge dieses Verkehrsunfalls wurde oder Angaben zu dem Fahrer bzw. dem Ford Mondeo machen kann, der wende sich bitte an das Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: