Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Handy geraubt - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Übach-Palenberg (ots) - Am 15. Mai (Freitag) raubte ein zunächst unbekannter Mann einem 17-jährigen Jugendlichen aus Heinsberg sein Handy. Der junge Mann und sein Freund wurden gegen 4.30 Uhr in der Nähe des Bahnhofes vom späteren Täter angesprochen. Dieser bot ihnen an, sie nach Hause zu fahren, da zu dieser Zeit kein Zug mehr fuhr. Als der Unbekannte angab, dringend telefonieren zu müssen, händigte der 17-Jährige ihm sein Handy aus. Der Unbekannte bedrohte den jungen Mann und seinen Freund daraufhin mit einem Elektroschocker und flüchtete mit dem Mobiltelefon. Die beiden Jugendlichen informierten die Polizei und führten die Beamten zu einem Wohnhaus an der Straße Mühlenweg. Dort konnten die Polizisten einen30-jährigen Mann aus Übach-Palenberg antreffen, der unter dringendem Tatverdacht steht. Das geraubte Handy wurde aufgefunden, sichergestellt und dem rechtmäßigen Besitzer zurückgegeben. In der Wohnung fanden die Beamten auch Rauschgift auf, welches sie ebenfalls sicherstellten. Der 30-jährige wurde festgenommen und zur Polizeiwache gebracht. Gegen ihn wurde eine Anzeige gefertigt. Die polizeilichen Ermittlungen zu dieser Tat dauern weiter an.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: