Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Beim Überholen Gegenverkehr gefährdet
Zeugen und Geschädigte werden gesucht

Heinsberg-Karken (ots) - Am Sonntag (3. Mai) wollten Beamte der Heinsberger Polizei gegen 17.20 Uhr einen schwarzen BMW auf der Roermonder Straße überprüfen. Als die Fahrerin das Polizeifahrzeug erkannte, erhöhte sie ihre Geschwindigkeit und fuhr in Richtung Niederlande davon. Trotz entgegenkommender Fahrzeuge überholte sie mehrfach in der Ortschaft Karken. Die Fahrer des Gegenverkehrs konnten einen Zusammenstoß nur durch starkes abbremsen verhindern. Schließlich konnten niederländische Polizisten das Fahrzeug in Posterholt/NL anhalten. Nach ersten Erkenntnissen besaß die 32-jährige Autofahrerin aus Echt/NL keine gültige Fahrerlaubnis. Gegen sie wurde auch ein Ermittlungsverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Die Polizei sucht nun nach den Autofahrern, die während der Überholvorgänge in Karken zum Teil stark abbremsen bzw. dem BMW ausweichen mussten. Ebenfalls werden Zeugen, die das Geschehen beobachteten, gebeten, sich beim Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452 920 0, zu melden.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: