Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Schülerin angefahren und geflüchtet - Polizei sucht Zeugen

Erkelenz (ots) - Ein 17-jähriges Mädchen aus Erkelenz wurde am Donnerstag, 27. November, gegen 12.45 Uhr auf dem Rückweg von der Schule bei einem Verkehrsunfall auf der Pötzelstraße verletzt. Sie war zu Fuß in einer Fußgängergasse unterwegs und wollte die Pötzelstraße überqueren, um in Richtung An den Weiden weiterzugehen. Als sie hinter einem parkenden Fahrzeug auf die Fahrbahn der Pötzelstraße trat, wurde sie von einem größeren, schwarzen Pkw erfasst, der aus Richtung Am Kammerbusch kam, und stürzte zu Boden. Der Pkw Fahrer, augenscheinlich ein Mann, setzte nach dem Zusammenstoß seine Fahrt in Richtung Houverather Straße fort, ohne sich um das verletzte Mädchen zu kümmern. Die 17-Jährige zog sich einen Beinbruch zu und musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Die Polizei sucht nun den Fahrer des dunklen Fahrzeugs, Zeugen des Verkehrsunfalls sowie Personen, die Angaben zur Identität des gesuchten Pkw Fahrers machen können. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat in Heinsberg entgegen, Telefon 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: