Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Vier verletzte Personen bei Unfall auf der Bundesstraße 221

Geilenkirchen (ots) - Gegen 20.15 Uhr am Dienstag, 25. November, ereignete sich auf der Bundesstraße 221 zwischen den Abfahrten Tripsrath und Hatterath ein Verkehrsunfall, bei dem vier Personen verletzt wurden. Ein 29-jähriger Mann aus Übach-Palenberg befuhr die Bundesstraße 221 in Richtung Übach- Palenberg. Kurz hinter der Abfahrt Tripsrath verlor er aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug, einen Pkw Mitsubishi, und geriet im Bereich einer Rechtskurve auf die Fahrspur für den Gegenverkehr. Hier stieß er mit dem Pkw Peugeot eines 50-jährigen Übach-Palenbergers zusammen, der in Begleitung seiner 48-jährigen Ehefrau in Richtung Heinsberg unterwegs war. Nach diesem Aufprall schleuderte das Fahrzeug des 29-Jährigen gegen den Pkw VW Polo einer 36-jährigen Frau aus Würselen, der ebenfalls in Richtung Heinsberg unterwegs war. Der Unfallverursacher zog sich bei den beiden Zusammenstößen nur leichte Verletzungen zu. Die Beifahrerin im Peugeot wurde ebenfalls nur leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus gebracht und konnte nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Der 50-jährige Fahrer des Pkw Peugeot sowie die Fahrerin des VW Polo erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Die Fahrbahn der Bundesstraße 221 blieb für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Nachdem die Fahrbahn durch die Feuerwehr gereinigt wurde, konnte sie wieder freigegeben werden.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: