Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Vorfahrt nicht beachtet und Auffahrunfall verursacht
Fahrer eines violettfarbenen Ford wird gesucht

Heinsberg-Oberbruch (ots) - Gegen 20.55 Uhr befuhren am Dienstag (18. November) ein 21-jähriger Mann aus Siegen, in einem weißen Pkw Seat Leon und ein 23-jähriger Mann aus Wassenberg, in einem schwarzen Pkw Suzuki Swift, hintereinander die Landstraße 227 von Dremmen in Richtung Ratheim. Zu dieser Zeit fuhr auch ein violettfarbener Pkw Ford Ka oder Fiesta vom Drosselweg auf die Landstraße 227, dessen Fahrer aber offensichtlich nicht auf die herannahenden und vorfahrtsberechtigten Pkw des Siegeners bzw. Wassenbergers achtete. Um nicht mit dem einfahrenden Pkw zusammenzustoßen, musste der 21-Jährige seinen Wagen stark abbremsen. Der dahinter fahrende 23-Jährige konnte seinen Pkw aber nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand bringen, so dass er trotz eines Ausweichmanövers gegen das Heck des Seat stieß. Der Fahrer des Ford verlangsamt kurz seine Geschwindigkeit, fuhr dann aber weiter in Richtung Ratheim davon, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Bei dem Aufprall wurde eine 16-jährige Jugendliche im Pkw des Siegeners leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie ins Heinsberger Krankenhaus, das sie nach ambulanter Behandlung aber wieder verlassen konnte. Die beiden verunfallten Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei sucht nun nach dem flüchtigen Fahrer des violettfarbenen Ford Ka oder Fiesta. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Heinsberg, Telefon 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: