Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Lkw-Fahrer wich Gegenverkehr aus und fuhr in Grünstreifen
Zeugen werden gesucht

Wegberg-Tüschenbroich (ots) - Am Mittwoch (5. November) befuhr gegen 16.50 Uhr ein 31-jähriger Mann aus Erkelenz mit einem Lkw samt Anhänger die Kreisstraße 29, aus Richtung Arsbeck kommend, in Richtung Tüschenbroich. Als er hinter der Friedrich-List-Allee in eine leichte Linkskurve fuhr, kam ihm nach seinen Angaben ein Pkw entgegen. Um nicht mit diesem Wagen zusammenzustoßen, wich der Lkw-Fahrer nach rechts aus. Dabei geriet das Gespann auf den Grünstreifen. Der Erkelenzer konnte sein Fahrzeug nach etwa 150 Metern wieder auf die Fahrbahn lenken. Der unbekannte Autofahrer hielt aber nicht an, sondern fuhr in Richtung Arsbeck davon. Glücklicherweise verunfallte der Erkelenzer nicht mit dem Lkw, doch an der Bankette sowie mehreren Leitpfosten und einem Baum entstanden Schäden. Außerdem wurde eine größere Menge Erdreich auf die Fahrbahn geschleudert. Zur Beseitigung dieser Gefahrenstelle reinigten Feuerwehrkräfte den Straßenbereich. Um diese Arbeiten durchführen zu können, musste die Kreisstraße zwischen der Landstraße 364 und der Friedrich-List-Allee für zirka 1,5 Stunden gesperrt werden. Zur Klärung des Vorfalls sucht die Polizei nach dem unbekannten Autofahrer sowie Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Heinsberg, Telefon 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: