Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Zuerst Spende erbeten und dann Portemonnaie gestohlen

Wassenberg (ots) - Eine 56-jährige Frau aus Hückelhoven wurde am Dienstag (4. November) gegen 12.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Erkelenzer Straße von zwei jungen weiblichen Personen angesprochen. Sie hielten ihr einen Zettel vor und baten um eine Spende für taubstumme Menschen. Die Hückelhovenerin wollte aber nicht spenden und ging zu ihrem Wagen. Als sie bereits im Pkw saß, öffneten die beiden Jugendlichen sowohl die Fahrer- als auch die Beifahrertür des Pkw. Die beiden Mädchen sagten kein Wort und schlossen die Türen wieder. Anschließend liefen sie in Richtung Burgstraße davon. Erst in diesem Augenblick bemerkte die Autofahrerin, dass ihre Geldbörse, die sie auf den Beifahrersitz gelegt hatte, gestohlen worden war. Die Trickdiebinnen waren etwa 15 bis 17 Jahre alt, cirka 155 bis 160cm groß und hatten lange, dunkle Haare sowie einen dunklen Teint. Beide waren dunkel gekleidet und eines der Mädchen trug einen roten Ohrstecker. Schon kurze Zeit später wurde das Portemonnaie wieder gefunden, es fehlte aber das Bargeld. Die Polizei sucht nun nach diesen beiden Täterinnen. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat in Hückelhoven, Telefon 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: