Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Trickdiebe erbeuten abermals Goldschmuck bei Umarmung

Wassenberg (ots) - Am Dienstag, 01. April, wurde gegen 14 Uhr auf der Straße An der Haag eine 76-jährige Wassenbergerin Opfer eines Trickdiebstahls. Die Täter, vier erwachsene Personen in einem dunklen Kleinwagen, fragten die Fußgängerin aus dem Fahrzeug heraus nach dem Weg in Richtung Heinsberg. Als sich die hilfsbereite Seniorin zum Wagen hinunterbeugte und den Weg erklären wollte, zog eine der auf der Rückbank sitzenden Frauen sie mit dem Oberkörper ins Fahrzeug und legte ihr, scheinbar als Geste ihrer Dankbarkeit, Ketten und Ringe an. Anschließend fuhr das Fahrzeug in Richtung der Straße Am Roßtor davon. Wenige Minuten später bemerkte die Wassenbergerin, dass ihr eigener echter Schmuck, eine massive Goldkette mit einem Kleeblattanhänger, der mit Strasssteinen besetzt war und ein Armband fehlten. Der zurückgelassene Schmuck stellte sich als wertlos heraus. Bei den Tätern handelte es sich um zwei Männer, die auf dem Fahrer- bzw. Beifahrersitz des PKW saßen sowie zwei Frauen im Fond des Fahrzeugs. Eine der Frauen hielt einen Säugling im Arm. Die vier Personen unterhielten sich mit der Seniorin in gebrochenem Deutsch und untereinander in einer ihr unbekannten südländisch wirkenden Sprache. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zu dem Fahrzeug, den gesuchten Personen oder dem Verbleib des erbeuteten Goldschmucks machen können. Hinweise nimmt das zuständige Kriminalkommissariat in Hückelhoven entgegen, Telefon 02452 9200.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: