Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Seniorin ein goldenes Armband vom Handgelenk gerissen

Erkelenz (ots) - Am Donnerstag (20. März) fuhr gegen 11.30 Uhr eine aufmerksame Zeugin mit ihrem Pkw entlang der Krefelder Straße und bemerkte dort ein Gerangel zwischen einer älteren Dame und einer jungen Frau an der Bushaltestelle "Beecker Straße". Die Autofahrerin wendete und kam der Seniorin zur Hilfe. Die junge Frau war aber bereits in einen silbernen Pkw Kombi, der vor der Bushaltestelle auf sie wartete, eingestiegen und in Richtung Innenstadt davongefahren. Die Zeugin kümmerte sich um die 93-jährige Frau aus Erkelenz und informierte die Polizei. Nach Angaben der Erkelenzerin wurde sie an der Bus-haltestelle von der jungen Frau angesprochen. Diese suchte den Körperkontakt, wodurch es zu einem leichten Gerangel kam. Die Seniorin wurde dabei nicht verletzt, musste aber den Verlust ihres goldenen Armbandes feststellen, dass sie um ihr Handgelenk getragen hatte. Offensichtlich provozierte die junge Frau bewusst diese leichte körperliche Auseinanderset-zung, um unbemerkt das Armband stehlen zu können. Nach Angaben der Erkelenzerin und der Zeugin war die Täterin etwa 25 bis 30 Jahre alt, hatte ein südländisches Aussehen und lange, dunkle Haare. In dem wartenden silbernen Pkw-Kombi, möglicherweise mit HS-Kennzeichen, saß eine männliche Person am Steuer. Weitere Zeugen dieses Vorfalls oder Personen, die Angaben zu den gesuchten Tätern bzw. ihrem Wagen machen können, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat in Erkelenz, Telefon 02452 9200.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: