Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Junge Frau wurde von fünf weiblichen Personen angegriffen und geschlagen

Geilenkirchen (ots) - Die 22-jährige Frau erlitt schwere Verletzungen und musste stationär im Aachener Klinikum behandelt werden. Täterinnen und Zeugen werden dringend gesucht. Eine 22-jährige Frau aus Gangelt besuchte am Freitag (28. Februar) eine Veranstaltung auf dem Marktplatz an der Konrad-Adenauer-Straße. Gegen 20 Uhr wurde sie aus bisher unbekannten Gründen hinter dem dort aufgestellten Karnevalszelt von fünf weiblichen Personen angegriffen. Diese schlugen massiv auf sie ein und brachten sie zu Boden. Dort wurde sie weiter mit Tritten und Schlägen malträtiert, bis die Täterinnen schließlich von ihrem Opfer abließen. Die junge Frau erlitt schwere Verletzungen und wurde zunächst im Geilenkirchener Krankenhaus behandelt. Von dort musste sie zur stationären Behandlung ins Aachener Klinikum verlegt werden. Nach Angaben der Frau war eine der Schlägerinnen etwa 16 bis 19 Jahre alt, zirka 155cm groß, sehr schlank und hatte schulterlange, blonde, glatte Haare. Ihre Komplizinnen trugen alle Karnevalskostüme. Eine war als "Sexy Polizistin" verkleidet. Wer Zeuge dieser gefährlichen Körperverletzung war oder Angaben zu den gesuchten Täterinnen machen kann, der wende sich bitte an das Kriminalkommissariat in Geilenkirchen, Telefon 02452 9200.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: