Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Gespannter Draht wurde Fahrradfahrerin zum Verhängnis

Waldfeucht (ots) - Ein 58-jähriger Mann aus Waldfeucht spannte am Dienstag (4. März) gegen 13.40 Uhr Draht über den Radwanderweg in der Verlängerung der Melatenstraße, um Kühe von einer Weide zu treiben. Eine Fahrradfahrerin hatte den Draht nicht bemerkt und fuhr hinein. Dadurch kam die 67-jährige Frau aus Gangelt zu Fall und verletzte sich am Kopf. Sie wurde mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung ins Heinsberger Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: