Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Polizeieinsätze am "Altweiberdonnerstag"

Kreis Heinsberg (ots) - Wie im Vorjahr verlief der Altweiberdonnerstag und die Nacht zum 28. Februar 2014 für die Kreispolizeibehörde Heinsberg relativ ruhig. Dennoch waren insgesamt 54 karnevalsbedingte Einsätze zu verzeichnen. So mussten 21 Platzverweise ausgesprochen werden und 9 Personen wurden aus alkoholbedingten Gründen in Gewahrsam genommen. Weiter sind 18 Körperverletzungsdelikte angezeigt worden, bei denen 17 Personen leichte Verletzungen davontrugen. Diese ereigneten sich sowohl an den verschiedenen Karnevalsveranstaltungsorten als auch an den Diskotheken im Kreisgebiet. 8 Mal kam es zu Sachbeschädigungen, bei denen Spiegel von Pkw und Glasscheiben von Häusern beschädigt wurden. Die anderen Einsätze, meist Streitigkeiten, konnten die Polizistinnen und Polizisten in Gesprächen klären. Bei den intensiven polizeilichen Verkehrskontrollen wurden zahlreiche Fahrzeuge angehalten und deren Fahrer überprüft. Einige Alkotests sind durchgeführt worden, aber nur zweimal mussten die Beamten einschreiten. Diese beiden Autofahrer hatten Drogen konsumiert, so dass ihnen eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrten untersagt werden mussten. Bei zwei Person wurden Rauschgifte gefunden. Gegen sie ist ebenfalls eine Anzeige erstattet worden.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: