Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Versuchte Einbrüche im Kreisgebiet

Heinsberg (ots) - Heinsberg - Alarmanlage verhinderte Einbruch - Gegen 2.15 Uhr am Donnerstag (30. Januar) wurden Zeugen durch das Geräusch einer ausgelösten Alarmanlage geweckt. Unbekannte hatte vermutlich versucht das Garagentor eines Hauses an der Talstraße zu öffnen. Hierbei wurde der Alarm ausgelöst und die Täter flüchteten unerkannt.

Heinsberg - Versuchter Einbruch in Pfarrhaus - In ein Pfarrhaus an der Erzbischof-Philipp-Straße versuchten unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag (30. Januar) einzudringen. Zunächst versuchten sie ein Fenster aufzuhebeln, was misslang. Anschließend scheiterte ein zweiter Einbruchversuch an einer Tür des Hauses.

Selfkant - Versuchter Einbruch in Pavillon mit Geldautomat - Am Donnerstag, 30. Januar, zwischen 5 und 7 Uhr versuchten bislang unbekannte Täter in den Pavillon eines Geldinstitutes an der Straße In der Fummer einzubrechen. Hebelspuren deuteten darauf hin. Zur Tatausführung kam es offenbar jedoch nicht.

Selfkant - Einbruchsversuch in eine Tankstelle gescheitert Der Versuch, in der Zeit von Mittwoch, 29. Januar, 20.30 Uhr bis Donnerstag, 30. Januar, 07.40 Uhr, in eine Tankstelle an der Sittarder Str. einzudringen, scheiterte. Offensichtlich versuchten bislang zwei oder drei unbekannte Täter die Eingangstür mit einem Werkzeug gewaltsam zu öffnen. Nach dem erfolglosen Versuch flüchteten die Täter mit einem VW Golf, vermutlich Typ 4, in unbekannte Richtung. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich beim Kriminalkommissariat 2 in Heinsberg unter der Telefonnummer 02452 9200 zu melden.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: