Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Räuber in die Flucht geschlagen

Selfkant (ots) - Ein 16-jähriger Jugendlicher aus dem Selfkant ging am Dienstag (21. Januar) gegen 20 Uhr entlang der Geilenkirchener Straße. Aus einer dunklen Gasse heraus kam dann eine unbekannte männliche Person auf ihn zugelaufen. Er bedrohte den Jugendlichen mit einem bisher nicht näher identifizierten Gegenstand, es könnte sich um ein Messer gehandelt haben und forderte die Herausgabe von Bargeld. Doch der Jugendliche setzte sich zur Wehr und konnte dem Angreifer den Gegenstand aus der Hand schlagen. Danach gelang dem 16- Jährigen zu entkommen. Nach seinen Angaben war der Mann etwa 180cm groß, hatte eine dunkle Hautfarbe und sprach gebrochenes deutsch. Es könnte sich dabei um einen Niederländer gehandelt haben. Der Täter trug ein dunkles Oberteil, dessen Kapuze er über seinen Kopf gezogen hatte. Wer Zeuge dieses versuchten räuberischen Diebstahls wurde oder Angaben zu dem gesuchten Täter machen kann, der wende sich bitte an das Kriminalkommissariat in Geilenkirchen, Telefon 02452 9200.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: