Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Mit Pkw gegen Mauer geprallt
Der 30-jährige Fahrer erlitt lebensgefährliche und sein 29-jähriger Beifahrer schwere Verletzungen

Selfkant-Tüddern (ots) - Am Freitag (24. Januar) befuhr gegen 8.10 Uhr ein 30-jähriger Mann aus Litauen mit einem Pkw den Millener Weg aus Richtung Millen kommend in Richtung Sittarder Straße. Im Verlaufe der Fahrt kam der Wagen nach links von der Fahrbahn ab und stieß zunächst gegen den Bordstein. Anschließend geriet der Wagens ins Schleudern und kam nach etwa 100 Metern an einer Grundstücksmauer zum Stillstand. Feuerwehrkräfte mussten die beiden Insassen aus dem Wagen befreien. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der 30-Jährige lebensgefährliche und sein 29-jähriger Beifahrer, ebenfalls aus Litauen stammend, schwere Verletzungen. Während der 29-Jährige mit einem Rettungswagen ins Geilenkirchener Krankenhaus gebracht wurde, musste der 30-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in ein Würselener Krankenhaus geflogen werden. Zur Versorgung der Verletzten und Aufnahme des Verkehrsunfalls mit Unterstützung der Feuerwehr ist der Millener Weg bis 11 Uhr gesperrt worden. Die polizeilichen Ermittlungen zur genauen Unfallursache wurden aufgenommen. Ob überhöhte Geschwindigkeit und Alkoholgenuss eine Rolle gespielt haben, wird zurzeit noch überprüft.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-2222
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: