Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Verkehrsunfall mit einer leicht und zwei schwerverletzten Personen

Heinsberg-Erpen (ots) - Am Donnerstag (16. Januar) befuhr gegen 7.20 Uhr ein 20-jähriger Mann aus Heinsberg mit einem Pkw die Kreisstraße 13 aus Richtung Straeten kommend in Richtung Bundesstraße 221. An der Einmündung zur Ortschaft Erpen hatte sich der Verkehr zurück gestaut, da ein Autofahrer dort nach links abbiegen wollte. Offensichtlich hatte der junge Fahrer die stehenden Fahrzeuge nicht bemerkt und versuchte noch links an dem letzten Pkw vorbeizufahren. Er touchierte aber den Wagen des 21-jährigen Mannes aus Waldfeucht und fuhr auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem entgegen kommenden Pkw eines 40-jährigen Mannes aus Heinsberg zusammenstieß. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 20-Jährige schwer verletzt und der 40-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Eine 43-jährige Beifahrerin im Wagen des 40-jährigen Heinsberges wurde ebenfalls schwer verletzt. Der Autofahrer aus Waldfeucht kam ohne Blessuren davon. Nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle wurden die verletzten Personen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Während der 40-Jährige nach ambulanter Versorgung wieder entlassen werden konnten, sind die schwer verletzten Personen stationär aufgenommen worden. Feuerwehrkräfte reinigten die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten. Die teils schwer beschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Zur Behandlung der verletzten Personen und der Aufnahme des Verkehrsunfalls musste die Kreisstraße 13 zwischen der Bundesstraße 221 und Kreisverkehr Straeten bis 9.35 Uhr gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Heinsberg
Karl-Heinz Frenken
Telefon: 02452/920-2222
E-Mail: Karl-Heinz.Frenken@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg

Das könnte Sie auch interessieren: