Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Verkehrsunfall mit Personenschaden - Pkw gegen Lkw

Hamm (ots) - Zwei Verletzte, 70000.-Euro Sachschaden und die mehrstündige Sperrung einer Bundesstraße sind die Bilanz einer Alkoholfahrt ohne Führerschein. Am 18.10.2016, gegen 20:11 Uhr, war ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Daimler-Chrysler auf der Werler Straße in Richtung Süden unterwegs. Nach Zeugenangaben geriet er dabei kurz vor der Einmündung Opsener Straße auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Er stieß dort gegen das linke Vorderrad eines entgegenkommenden Sattelzuges. Der 38-jährige Lkw-Fahrer aus Dortmund hatte noch abgebremst und war ausgewichen. Der Lkw geriet dabei in eine Schleuderbewegung, welche erst in westlichen Straßengraben endete. Im Daimler befand sich eine verletzte 25-jährige Beifahrerin. Ihre Verletzungen wurden ambulant im Krankenhaus behandelt. Der vermeintliche Fahrzeugführer des Pkw hatte sich in Richtung Felder entfernt. Zeugen hatten an dem Mann Blutanhaftungen wahrgenommen, so dass für die weiteren Suchmaßnahmen auch ein Polizeihubschrauber miteingesetzt wurde. Die Nachsuche verlief zunächst negativ. Für die Dauer der Unfallaufnahme, einschließlich der Abschleppvorgänge der nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge, erfolgte eine Vollsperrung der Werler Straße bis ca. 22:40 Uhr. Nach der Freigabe der Unfallstelle entdeckten die eingesetzten Beamten den Unfallflüchtigen auf der Werler Straße. Der 38-jährige Mann aus Dortmund hatte leichte Verletzungen davongetragen und war alkoholisiert. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. (hz)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hamm/
Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm

Das könnte Sie auch interessieren: